Documentary

Asmara – The Sleeping Beauty

Video thumbnail

Asmara

  • STORY

Asmara, die Hauptstadt des jungen Staates Eritrea am Horn von Afrika, beherbergt weltweit eines der größten intakten Architekturensembles der klassischen Moderne und wird daher gerne als Zeitkapsel des „Dolce Vita“ der 1930er Jahre bezeichnet. Der modernen Stadtvision des Faschismus entsprechend wurden zahlreiche Bauten zwischen 1935 und 1941 als Regierungssitz der italienischen Kolonialherrschaft errichtet und 2017 von der UNESCO offiziell in die Welterbeliste aufgenommen.

Konzept: Stefan Graf, Peter Volgger
Kamera, Schnitt: Daniel Dlouhy
Sprecher: Johann Nicolussi
Im Auftrag des Instituts Architekturtheorie der Uni Innsbruck